Spaniens Weinwelten entdecken

Achtung, um ein Jahr VERSCHOBEN!
Ins nördliche Spanien, in die berühmten Weinbaugebiete Rioja, Ribera del Duero, Toro und Rueda sowie ins Baskenland, führt im August 2021 die achte Weinfachreise von DER WINZER. Lassen Sie sich von Wein, Landschaft und Kultur beeindrucken.

Txakoli-Weinberge-mit-kantabrischen-Meer-im-Hintergrund,-Getaria-im-Baskenland,-Spanien_1269029071.jpg

© Shutterstock

segovia-spanien_1349222663.jpg

Das Aquädukt aus zehntausenden Granitblöcken stammt von den Römern und ist das spektakuläre Wahrzeichen der Stadt Segovia © Shutterstock

Die Weine von La Rioja sind seit Römerzeiten gefragt, Ribera del Duero, das Top-Weinbaugebiet nahe Valladolid, ist ebenso ein Klassiker. Die D.O. Getariako Txakolina ist ein kleines, aber einzigartiges Gebiet mit spannenden Weißweinen. Auch in Rueda begeistern die Weißen und im kastilischen Toro modern vinifizierte Rotweine von Tinta de Toro, aber auch fruchtig-frische Weißweine. Malerische Dörfer, Städte mit wuchtigen Burgen, jede Menge Tradition und wunderschöne Landschaften entlang des Jakobswegs komplettieren das Reiseprogramm.

1. Tag: Anreise – Segovia – Salamanca

Linienflug von Wien nach Madrid (voraussichtlich ab Wien 7.30 Uhr, Ankunft in Madrid um 10.35 Uhr). Fahrt nach Segovia und regionaltypisches Mittagessen mit „Cochinillo Segovia“ (Spanferkel). Bei der Stadtführung erkunden Sie das bis zu 28 Meter hohe römische Aquädukt und werfen einen Blick in die maurische Festungsanlage. Weiter geht es nach Salamanca, Weltkulturerbe der Unesco.

Trockener-spanischer-Schinken,-Jamon-Serrano,-Bellota,-Italienischer-Prosciutto-Crudo-oder-Parmaschinken,-ganzes-Bein-einzeln-auf-schwarzem-Hintergrund_1065756038.jpg

Der luftgetrocknete Iberico-Schinken ist eine typische spanische Spezialität (Besuch eines Herstellers am 2. Tag) © Shutterstock

2. Tag: Salamanca

Besichtigung einer Fleischverarbeitungsfirma, die unter anderem den bekannten luftgetrockneten Iberico-Schinken vom Iberischen Schwarzhufschwein herstellt. Eine Kostprobe gehört selbstverständlich dazu. Besuch des Weinguts Hacienda Zorita im Tormes-Tal. Das ehemalige Kloster wurde zu einem Weingut mit angeschlossenem Wein-Hotel & Spa erster Klasse umgewandelt.

3. Tag: Toro – Zamora

Fahrt ins Weingebiet Toro, bekannt für Tinta de Toro, eine Spielart der Tempranillo-Rebe. Spaziergang durch Toros Altstadt mit der beeindruckenden Kollegiatskirche Santa Maria la Mayor aus dem 12. Jahrhundert. Besichtigung eines traditionsreichen Familienbetriebes, der Schafskäse – vorwiegend aus Rohmilch – herstellt. Anschließend Besuch der Bodega Estancia Piedra. Fahrt nach Zamora und Erkundung der Altstadt. Besuch eines weiteren Weinguts. Rückfahrt nach Salamanca.

4. Tag: Rueda – Valladolid – Penafiel – Lerma

Die Reise führt ins Weißweingebiet Rueda am südlichen Duero-Ufer, wo Verdejo, Viura, Sauvignon blanc und Palomino die Hauptsorten sind. Mitten in Rueda befindet sich die Bodega El Hilo de Ariadna. Weinprobe in Kellern aus dem 15. Jahrhundert. Weiterfahrt nach Valladolid und am Nachmittag nach Penafiel. Weinprobe in den Bodegas Protos, einer modernen Kellerei mit etwa 1.400 Hektar Rebfläche. Fahrt nach Lerma.

5. Tag: Ribera del Duero – Burgos

Fahrt nach Gumiel de Izan und zur Weinkellerei Bodegas Portia in Ribera del Duero. Die Bodega mit 160 Hektar Reb-fläche glänzt mit Avantgarde-Architektur. Spaziergang durch die Altstadt von Aranda de Duero. Nachmittags Besuch des familiengeführten Weinguts El Lagar de Isilla. Der historische Weinkeller (15. Jh.) befindet sich in zwölf Metern Tiefe. Eine Finca im Kolonialstil beherbergt Weingut, Gourmetladen und Hotel. Weiter nach Burgos.

Logrono,-spanien_1068060137.jpg

Zahlreiche Tapas-Bars bietet die beliebte Calle Laurel in Logroño © Shutterstock

6. Tag: Logroño – Rioja

Fahrt nach Logroño, Hauptstadt von La Rioja. Spaziergang durch die Altstadt. Weiterfahrt Richtung Samaniego in Rioja Alavesa. Besuch der Bodegas Baigorri mit Weinprobe und Mittagessen. Fahrt nach Elciego. Weinprobe im ältesten Weingut der Region: den Bodegas Marques de Riscal, 1.500 Hektar Rebfläche und auch ein architektonischer Lecker-bissen. Rückfahrt nach Burgos.

7. Tag: Baskenland

In Richtung Nordosten geht es nach Getaria, auf spanisch: Guetaria. Txakoli-Verkostung beim Familienbetrieb Bodega Txomin Etxaniz. Der spezielle Weißwein Txakoli besteht aus den einheimischen Sorten Hondarribi Zuri (weiß) und Hondarribi Beltza (rot). Bummel durch den Fischerort Getaria, dessen Altstadt auf einer schmalen Landzunge mit einem großen Hügel an der Spitze steht. Fahrt nach Zarautz und Besuch auf dem 12-Hektar-Weingut Talai Berri Txakolina. Fahrt nach Bilbao.

8. Tag: Bilbao – Rückflug

Der letzte Tag ist der Kunst- und Kulturmetropole Bilbao gewidmet. Der Mercado de la Ribera ist die größte überdachte Markthalle Europas. Besuch des Guggenheim-Museums möglich (nicht inkludiert). Transfer zum Flughafen. Rückflug von Bilbao über Madrid nach Wien, Ankunft voraussichtlich um 22.45 Uhr.

Programmänderungen vorbehalten!

Leistungen:

  • Flug Wien – Madrid sowie Bilbao – Madrid – Wien (Iberia, Touristenklasse)
  • 7× Nächtigung in landesüblichen 4* Hotels im DZ, inkl. Frühstück
  • 5× Abendessen, 2x Mittagessen
  • Weinproben in den angegebenen Weingütern (Änderungen vorbehalten)
  • Besuche bei Iberico-Schinken- und Schafkäse-Hersteller, Stadtführungen mit deutschsprachigen örtlichen Guides
  • Rundreise in einem modernen, klimatisierten Reisebus
  • Deutschsprachige Reiseleitung, Reisewelt-Reiseleitung, fachliche Reisebegleitung durch die Redaktion von DER WINZER

Nicht im Preis inkludiert: Servicepauschale/Buchungsgebühr (19 € pro Person), Reise- und Stornoschutzversicherung, nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder, alle Extras im Hotel (Telefon, Minibar etc.).

Preis pro Person im DZ: € 2.850,– (Einzelzimmerzuschlag € 399,–)
Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen

Infos

Buchungen: Reisewelt GmbH, Wienerbergstr. 11, 1100 Wien, 
Martina Lackner, Tel. +43 1 607 10 70-67445

E-Mail: m.lackner@reisewelt.at

www.reisewelt.at