Coronavirus

Weinlieferung per Drohne auf Quarantäne-Schiff

Ein Artikel von Redaktion | 13.02.2020 - 13:33
Kreuzfahrtschiff_skeezeaufpixabay.jpg

Die "Diamond Princess" steht unter Quarantäne. Eine Drohne brachte Wein © skeeze auf pixabay

Seit 6. Februar 2020 steht die „Diamond Princess“ durch den Ausbruch des Coronavirus an Bord im Hafen von Yokohama unter Quarantäne. Ein Passagier, der das Schiff in Hongkong verlassen hatte, war nach seiner Reise positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach der Rückkehr des Schiffes nach Yokohama waren deshalb weitere Passagiere und Crewmitglieder auf Symptome untersucht worden. Prompt fiel dann der Virus-Test bei zehn Personen positiv aus. Etwa 3.700 Personen dürfen das Kreuzfahrtschiff nun nicht verlassen und die Zahl der Infizierten steigt – bis dato auf mehr als 200. Die Passagiere müssen fast die gesamte Zeit in ihren Kabinen verbringen.

Zudem gingen auf dem Schiff offensichtlich die Alkoholvorräte zur Neige. Jan und Dave Binskin, ein Paar aus Australien, wandte sich daher über Facebook mit einer Weinbestellung an den „Naked Wine Club“. Dieser sorgte prompt für die Lieferung von zwei Kisten Wein per Drohne. Auf Facebook postete das Paar erfreut: „Just got the first drop – thank god for drones. The Japanese Coast Guard did not know what the f--- was going on“.
Die Quarantäne der „Diamond Princess“ wird nach Angaben der japanischen Behörden mindestens bis 19. Februar aufrecht erhalten.

Nachtrag 23. 2. 2020: Die Regierung in Tokio hat die Quarantäne in der Zwischenzeit aufgehoben. Die Zahl der infizierten Passagiere und Crewmitglieder stieg allerdings auf 690.